Matt Every
Matt Every siegte in Orlando mit einem Birdie am Schlussloch. Foto: Erik S. Lesser

Matt Every siegte in Orlando mit einem Birdie am Schlussloch. Foto: Erik S. Lesser

dpa

Matt Every siegte in Orlando mit einem Birdie am Schlussloch. Foto: Erik S. Lesser

Orlando (dpa) - Golfprofi Matt Every hat erfolgreich seinen Titel bei der Arnold Palmer Invitational in Orlando verteidigt. Mit einem Birdie am Schlussloch gewann der 31-Jährige aus den USA das mit 6,3 Millionen dotierte PGA-Turnier in Florida.

Every setzte sich im Bay Hill Club mit 269 Schlägen gegen den Schweden Henrik Stenson (270) und Matt Jones (271) aus Australien durch. Für seinen zweiten Sieg auf der US-Tour kassierte Every ein Preisgeld von 1,134 Millionen Dollar. Deutsche Golfer waren in Orlando nicht am Start.

«Ich habe heute einfach einen Weg gefunden», sagte Every nach dem erneuten Triumph. «Es war emotional.» Every war mit drei Schlägen Rückstand auf den Weltranglistendritten Stenson in die Finalrunde gestartet und schaffte es dennoch, den Erfolg aus dem Vorjahr zu wiederholen. Nach Tiger Woods und Loren Roberts ist Every erst der dritte Spieler, der den Titel bei der Einladungs-Veranstaltung von US-Golflegende Arnold Palmer verteidigen konnte. Die Nummer eins der Welt, Rory McIlroy aus Nordirland, beendete das Turnier mit 277 Schlägen auf dem geteilten elften Rang.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer