Kevin Streelman hat seinen ersten Sieg auf der US-Tour gefeiert. Foto: Mike Theiler
Kevin Streelman hat seinen ersten Sieg auf der US-Tour gefeiert. Foto: Mike Theiler

Kevin Streelman hat seinen ersten Sieg auf der US-Tour gefeiert. Foto: Mike Theiler

dpa

Kevin Streelman hat seinen ersten Sieg auf der US-Tour gefeiert. Foto: Mike Theiler

Tampa Bay (dpa) - Der amerikanische Golfprofi Kevin Streelman hat seinen ersten Sieg auf der US-PGA-Tour gefeiert. Der US-Profi gewann die Tampa Bay Championship in Florida.

Streelman setzte sich mit 274 Schlägen vor dem US-Duo Boo Weekley (276) und Cameron Tringale (277) durch. Mit einer 67er Schlussrunde hatte der 34-Jährige den Premierensieg perfekt gemacht, für den er 990 000 Dollar kassierte. Der ehemalige Weltranglisten-Erste und Titelverteidiger, Luke Donald (278) aus England, belegte den vierten Platz.

Deutschlands bester Golfer, Martin Kaymer, hatte nach zwei schwachen Runden die Qualifikation für das Wochenende verpasst. Mit insgesamt 150 Schlägen war der 28-Jährige aus Mettmann am Cut des mit 5,5 Millionen Dollar dotierten Turnier gescheitert. Vor dem Masters Mitte April in Augusta will Kaymer kein Turnier mehr spielen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer