Tampa Bay (dpa) - Die Amerikaner Kevin Streelman und Justin Leonard sowie George Coetzee aus Südafrika gehen als Führende in den Abschlusstag der Tampa Bay Championship auf der US-PGA-Tour.

Das Trio setzte sich am Samstag mit 207 Schlägen an die Spitze des mit 5,5 Millionen Dollar dotierten Turniers in Florida. Der Siegerscheck beträgt 990 000 Dollar. Titelverteidiger Luke Donald aus England verbesserte sich mit einer 67er Runde und insgesamt 209 Schlägen auf Position acht.

Deutschlands bester Golfprofi Martin Kaymer hatte den Sprung ins Wochenende verpasst. Mit insgesamt 150 Schlägen (74+76) verpasste der 28-Jährige aus Mettmann den Cut um sechs Schläge. Vor dem Masters Mitte April in Augusta wird Kaymer keinen Wettbewerb mehr bestreiten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer