Rory McIlroy
Rory McIlroy kann sich jetzt wieder auf das Golfspielen konzentrieren. Foto: EPA

Rory McIlroy kann sich jetzt wieder auf das Golfspielen konzentrieren. Foto: EPA

dpa

Rory McIlroy kann sich jetzt wieder auf das Golfspielen konzentrieren. Foto: EPA

Dublin (dpa) — Der Weltranglistenerste Rory McIlroy hat sich im Millionenstreit mit seinem ehemaligen Management außergerichtlich geeinigt. Nach stundenlangen Gesprächen über zwei Tage in Dublin verständigte sich der Nordire mit der Firma Horizon.

«Die Auseinandersetzung zwischen Rory McIlroy und Horizon Sports Management wurde zur Zufriedenheit beider Parteien gelöst», hieß es in einem Statement beider Parteien am Mittwoch. Details wurden nicht bekannt.

Dem 25-jährigen McIlroy ging es um Provisionen von mehr als vier Millionen Dollar. Horizon hatte den viermaligen Majorsieger im Gegenzug auf Vertragsbruch verklagt und forderte Millionen aus dem 100-Millionen-Dollar-Deal mit Nike über fünf Jahre, den er 2013 abschloss. Von da an kümmerte sich McIlroy zusammen mit seinem Vater in einer eigenen Firma um die Vermarktung.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer