Golfprofi
Maximilian Kieffer steigerte sich in Südafrika. Foto: Rolf Vennenbernd

Maximilian Kieffer steigerte sich in Südafrika. Foto: Rolf Vennenbernd

dpa

Maximilian Kieffer steigerte sich in Südafrika. Foto: Rolf Vennenbernd

Johannesburg (dpa) - Golfprofi Maximilian Kieffer hat sich bei den Joburg Open im südafrikanischen Johannesburg am zweiten Tag auf einen geteilten 31. Rang vorgespielt. Der Düsseldorfer ließ auf eine mäßige 70er Auftaktrunde eine 67 folgen. Damit liegt er nun mit 137 Schlägen sechs unter Par.

Zweitbester Deutscher bei dem mit 1,3 Millionen Euro dotierten Europa-Tour-Event ist derzeit der Nürnberger Bernd Ritthammer (72+66) nach einer sehr starken zweiten Runde. Als geteilter 49. benötigte der 27-Jährige insgesamt nur einen Schlag mehr als Kieffer.

Am Cut gescheitert ist dagegen Moritz Lampert aus St. Leon Rot. Er spielte nach einer 71er Runde diesmal eine schwache 73. Die alleinige Führung übernahm der südafrikanische Lokalmatador Wallie Coetsee (66+65) mit zwölf unter Par.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer