Probleme
Martin Kaymer hat Kontakt zur Spitzengruppe verloren. Foto: Ali Haider

Martin Kaymer hat Kontakt zur Spitzengruppe verloren. Foto: Ali Haider

dpa

Martin Kaymer hat Kontakt zur Spitzengruppe verloren. Foto: Ali Haider

Scottsdale (dpa) - Martin Kaymer ist im Klassement der Phoenix Open weiter abgerutscht. Der Golfprofi aus Mettmann spielte am dritten Tag des mit 6,2 Millionen Dollar dotierten Turnies der PGA-Tour erneut eine 71er Runde und rangiert mit 211 Schlägen nur noch auf dem geteilten 54. Rang.

Deutschlands Top-Golfer hatte in seiner Wahlheimat Arizona mit einer 69er Runde begonnen und mit einer folgenden 71er Runde den Cut geschafft. An der Spitze des Turniers in Scottsdale liegt Bubba Watson aus den USA (198 Schläge) vor seinem Landsmann Kevin Stadler (200).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer