Maximilian Kieffer bleibt in Italien auf Kurs. Foto: Erik S. Lesser
Maximilian Kieffer bleibt in Italien auf Kurs. Foto: Erik S. Lesser

Maximilian Kieffer bleibt in Italien auf Kurs. Foto: Erik S. Lesser

dpa

Maximilian Kieffer bleibt in Italien auf Kurs. Foto: Erik S. Lesser

Turin (dpa) - Golfprofi Maximilian Kieffer hat am zweiten Tag der Italian Open in Turin seine Hoffnungen auf einen Spitzenplatz gewahrt. Der 24-jährige Düsseldorfer spielte eine 70er-Runde auf dem Par-72-Kurs.

«Heute hatte ich einen guten Start, doch Mitte der Runde waren meine Schläge nicht mehr so zwingend», sagte Kieffer. In der Gesamtwertung des mit 1,5 Millionen Dollar dotierten Turniers der European Tour liegt er auf Rang 16. Marcel Siem verbesserte sich mit einer 68er-Runde auf Platz 44. Moritz Lampert hingegen verpasste den Halbzeit-Cut. Die Führung übernahm der Südafrikaner Hennie Otto mit insgesamt 15 Schlägen unter Par.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer