Bernd Ritthammer
Bernd Ritthammer liegt zur Halbzeit in China auf dem siebten Platz. Foto: Bernd Thissen

Bernd Ritthammer liegt zur Halbzeit in China auf dem siebten Platz. Foto: Bernd Thissen

dpa

Bernd Ritthammer liegt zur Halbzeit in China auf dem siebten Platz. Foto: Bernd Thissen

Peking (dpa) - Golfprofi Bernd Ritthammer hat sich am zweiten Tag der China Open mit einer guten 67er-Runde unter die Top Ten gespielt. Der 30-Jährige aus Nürnberg verbesserte sich in Peking mit insgesamt 137 Schlägen vom 26. auf den geteilten siebten Rang.

Die Führung bei dem mit 2,66 Millionen Euro dotierten Turnier der European Tour übernahm der Spanier Pablo Larrazabal mit 130 Schlägen.

Marcel Siem aus Ratingen konnte sich als 39. mit 141 Schlägen für die beiden Schlussrunden im Topwin Golf & Country Club qualifizieren. Überraschend ausgeschieden ist Maximilian Kieffer. Der Düsseldorfer verpasste nach einer schwachen 76er-Runde mit einem Gesamtergebnis von 145 Schlägen den Cut. Nach dem ersten Tag hatte Kieffer noch auf dem zwölften Platz gelegen. Auch Tour-Neuling Alexander Knappe aus Paderborn schied mit 145 Schlägen aus.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer