Alex Cejka
Alex Cejka hat den Cut nicht geschafft. Foto: Rolf Vennenbernd

Alex Cejka hat den Cut nicht geschafft. Foto: Rolf Vennenbernd

dpa

Alex Cejka hat den Cut nicht geschafft. Foto: Rolf Vennenbernd

Edison (dpa) - Für Golf-Profi Alex Cejka ist das erste Playoff-Turnier um den FedExCup in Edison/New Jersey bereits zur Halbzeit beendet. Der in Las Vegas lebende 44-Jährige verpasste durch eine schwache 76er Runde den Cut um zwei Schläge.

Cejka blieb sechs Schläge über Platzstandard und schied mit einem Gesamtergebnis von 4 über Par aus. Tags zuvor hatte er noch eine 68 gespielt. In der Gesamtwertung um den zehn Millionen Dollar-Jackpot fiel Cejka auf Platz 77 zurück. Die besten 100 qualifizieren sich für das zweite Playoff-Turnier kommende Woche in Boston.

Ebenfalls am Wochenende fehlen wird Jordan Spieth. Der Weltrangliste-Erste und zweimalige Major-Gewinner aus den USA verpasste mit 147 Schlägen (74+73) deutlich die zweite Turnierhälfte und wird somit seinen Platz als Branchenprimus ab Montag an den Nordiren Rory McIlroy verlieren. In Führung liegt der Amerikaner Bubba Watson mit sieben unter Par.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer