Die Norwegerin Karen Espelund kandidiert neben Florence Hardouin aus Frankreich um einen Sitz im UEFA-Exekutivkomitee. Foto: Fredrik von Erichsen
Die Norwegerin Karen Espelund kandidiert neben Florence Hardouin aus Frankreich um einen Sitz im UEFA-Exekutivkomitee. Foto: Fredrik von Erichsen

Die Norwegerin Karen Espelund kandidiert neben Florence Hardouin aus Frankreich um einen Sitz im UEFA-Exekutivkomitee. Foto: Fredrik von Erichsen

dpa

Die Norwegerin Karen Espelund kandidiert neben Florence Hardouin aus Frankreich um einen Sitz im UEFA-Exekutivkomitee. Foto: Fredrik von Erichsen

Nyon (dpa) - Zwei Kandidatinnen bewerben sich um den einen festen Sitz einer Frau im UEFA-Exekutivkomitee. Die Europäische Fußball-Union bestätigte die Bewerbungen der Norwegerin Karen Espelund und der Französin Florence Hardouin.

Wer von beiden den Einzug ins Gremium schafft, entscheidet sich beim UEFA-Kongress am 3. Mai in Budapest in einer Wahl. Beim UEFA-Kongress im Februar war beschlossen worden, dass erstmals ein weibliches Mitglied ins Exekutivkomitee gewählt werden soll.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer