Sechs Reporter sind für unsere Zeitung bei der WM unterwegs. Im "Ost-Blog" berichten sie nicht vom Sport, sondern vom Alltag vor Ort. Erleben Sie spannende Eindrücke und Perspektiven, die es so sonst nirgends gibt.

Trauer
Symbolbild

Symbolbild

Eine Terrine Borschtsch «Moskowskij» steht im russischen Restaurant Lara auf dem Tisch. Eigentlich ist Borschtsch ein ukrainisches Gericht. Diese kräftige Suppe gehört aber auch in Russland schon seit Jahrhunderten zu den beliebtesten Nationalgerichten.

Autor Wolfgang Stephan stellt sich vor, wie ein Gespräch zwischen Mesut Özil (Bild) und Jogi Löw ablaufen würde.

Trainer Gareth Southgate tröstete seine Spieler nach der 2:1 Niederlage gegen Kroatien.

George Weah wurde zu einem der besten Stürmer der 90er-Jahre. Weltmeister wurde er nie.

Für Autor Benjamin Kraus war auf der langen Rückfahrt von Nischni Nowgorod die Radiostation likefm.ru ein Segen. Foto: Robert Schlesinger dpa/lbn/Symbol

Die 900 Kilometer von Moskau nach Nischni Nowgorod (Bild) hat Autor Benjamin Kraus geschafft. Eine Weiterfahrt nach Samara wurde abgesagt.

Der Spieler Matthias Ginter spricht auf einer Pressekonferenz der Nationalmannschaft.

Der Palastplatz in St. Petersburg während der sogenannten "Weißen Nächte".

Eine Flagge mit dem Logo der Fußball WM 2018 weht auf dem Roten Platz vor dem Spasski-Turm des Moskauer Kreml.

Ein Anhänger feiert den Achtelfinalsieg der russischen Nationalelf gegen Spanien.

Fans aus England machen Stimmung vor dem Spiel.

Zurück in den Alltag: Auch in vielen Geschäften wird die WM-Dekoration entfernt.

Kazan - hier ein Panorama aus dem Archiv - hat unseren Reporter Christoph Fischer begeistert.

Leo Tolstoi lebte sechs Jahre in Kasai, dort wo die Deutsche Mannschaft gegen Südkorea gewinnen will.

Matrjoschka-Puppen der WM-Stars Neymar (l-r) aus Brasilien, Toni Kroos aus Deutschland, Cristiano Ronaldo aus Portugal und Lionel Messi aus Argentinien stehen in einem Regal eines Souveniergeschäftes.

Die deutsche Nationalmannschaft will sich mit einem Sieg im Spiel gegen Schweden wieder ins WM-Rennen bringen. Foto: Li Ming/xinhua

Janne Andersson (oben, 2.v.r), Trainer der schwedischen Nationalmannschaft, und Lars Richt (oben, r), technischer Direktor, beobachten die Spieler beim Training.

Bei strahlendem Sonnenschein trainiert die Deutsche Nationalmannschaft in Sotschi.

Sitzsäcke in Fußball Design liegen unter Sonnensegeln am Strand der Hotelanlage des «Radisson Blu» an der Schwarzmeerküste von Adler. In dem Luxushotel ist die deutsche Fußballnationalmannschaft untergebracht, die am 23.06.2018 ihr zweites Vorrundenspiel in der Gruppe F gegen Schweden im nahegelegenen Olympiastadion «Fisht» bestreitet.

Die Moskauer Ringbahn kann Gäste verwirren.

Philipp Lahm (r), Ehrenspielführer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, beantwortet Fragen von Schülern bei einer Kinder-Pressekonferenz an der Deutschen Schule Moskau.

Bei der WM sind zahlreiche Sicherheitsmitarbeiter im Einsatz.

Mexikanische Fans feiern in der Nähe des Roten Platzes.

Fans aus Russland feiern ein Tor ihrer Nationalmannschaft in einer offiziellen Fan-Zone.

epa05295552 A Liberian man takes a penalty kick during a street soccer game in Monrovia, Liberia, 08 May 2016. Liberian youths take to the streets to play soccer on weekends when there is less traffic on the streets of Monrovia, and other parts of the country. The youths turn to the street as an alternative training ground due to the limited number of soccer fields in the country. Most Liberia professional players including soccer legend George Weah began their soccer careers playing on the streets of Monrovia. Many players play barefoot or in slippers as they cannot afford to buy proper football boots. EPA/AHMED JALLANZO +++(c) dpa - Bildfunk+++ |

dpa, Bild 1 von 26

Symbolbild

AutorenNEU.png

 

 

 (Wenn Sie diese Seite über Google AMP aufrufen, müssen Sie zunächst auf das Bild klicken. Dann gelangen Sie zum WM-Tagebuch.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer