US-Coach
Jürgen Klinsmann startete die WM-Vorbereitung des US-Teams. Foto: Dan Levine

Jürgen Klinsmann startete die WM-Vorbereitung des US-Teams. Foto: Dan Levine

dpa

Jürgen Klinsmann startete die WM-Vorbereitung des US-Teams. Foto: Dan Levine

Stanford (dpa) - Der deutsche Gruppengegner USA hat in Kalifornien mit der direkten Vorbereitung auf die Fußball-WM begonnen.

«Hier schaffen wir die Grundlage für eine hoffentlich erfolgreiche WM», sagte Trainer Jürgen Klinsmann nach dem ersten Training seines vorläufigen 30-Mann-Kaders in Stanford. «Wir haben viel zu tun und müssen hier unsere Hausaufgaben machen. Es geht um das Fein-Tuning in taktischer, technischer und in atmosphärischer Hinsicht. Wir wollen dieses Team so stark wie möglich machen.»

Die Amerikaner treffen in Brasilien in ihrem dritten Vorrunden-Spiel am 26. Juni auf die deutsche Mannschaft. Zu ihrem vorläufigen Aufgebot gehören auch die aktuellen Bundesliga-Profis Fabian Johnson, Timothy Chandler, John Anthony Brooks und Julian Green sowie die ehemaligen Bundesliga-Profis Jermaine Jones, Landon Donovan, Michael Parkhurst, Michael Bradley und DaMarcus Beasley.

Verteidiger Omar Gonzalez von Los Angeles Galaxy, der 2012 beinahe beim 1. FC Nürnberg gelandet wäre, hat nach einer Knieverletzung noch Trainingsrückstand und kann erst in den kommenden Tagen voll mit der Mannschaft trainieren. Der frühere Hannoveraner Beasley sagte dagegen: «Ich kriege immer noch Schmetterlinge im Bauch vor so einer WM. Diese Vorbereitung ist gut und sehr wichtig für das Team.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer