Stippvisite
Der iranische Außenminister Mohammed Dschwad Sarif besuchte die iranische Nationalmannschaft. Foto: Hans Punz

Der iranische Außenminister Mohammed Dschwad Sarif besuchte die iranische Nationalmannschaft. Foto: Hans Punz

dpa

Der iranische Außenminister Mohammed Dschwad Sarif besuchte die iranische Nationalmannschaft. Foto: Hans Punz

Wien (dpa) - Fußball statt Atomverhandlungen. Der iranische Außenminister Mohammed Dschwad Sarif gönnte sich am Donnerstag mal eine Pause von den schwierigen Atomgesprächen in Wien. Spontan besuchte er das Trainingslager der iranischen Nationalmannschaft in Bad Waltersdorf.

Dort bereiten sich Trainer Carlos Queiroz und sein Team seit Montag auf die Weltmeisterschaft in Brasilien vor. Der Fußball-Fan Sarif leitet die iranische Delegation bei den Atomverhandlungen mit den fünf UN-Vetomächten sowie Deutschland in Wien.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer