Xhaka
Geriet mit seinem Mannschaftskollegen aneinander: Der Nationalspieler der Schweiz, Granit Xhaka. Foto: Walter Bieri/KEYSTONE

Geriet mit seinem Mannschaftskollegen aneinander: Der Nationalspieler der Schweiz, Granit Xhaka. Foto: Walter Bieri/KEYSTONE

dpa

Geriet mit seinem Mannschaftskollegen aneinander: Der Nationalspieler der Schweiz, Granit Xhaka. Foto: Walter Bieri/KEYSTONE

Togliatti (dpa) - Dass Granit Xhaka und Josip Drmic im ersten Training der Schweizer Fußball-Nationalmannschaft in Russland gleich aneinandergerieten, will Keeper Yann Sommer nicht überbewerten.

Vielmehr sieht der Torwart von Borussia Mönchengladbach darin sogar ein gutes Zeichen. «Es zeigt, dass die Spannung vor der WM langsam steigt», sagte Sommer im Schweizer Fernsehen.

Xahka und Drmic hatten sich einen kleinen Disput geliefert, der vom früheren Hamburger Johan Djourou geschlichtet werden musste. Die Schweizer treffen bei der WM auf Brasilien, Serbien und Costa Rica. Während Xhaka seinen Platz im Team absolut sicher hat, dürfte Drmic im ersten Spiel gegen Brasilien in Rostow zunächst einmal auf der Bank sitzen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer