Antonio Pizzi
Antonio Pizzi bleibt bis nach dem Asien-Cup Trainer von Saudi-Arabien. Foto: Federico Gambarini

Antonio Pizzi bleibt bis nach dem Asien-Cup Trainer von Saudi-Arabien. Foto: Federico Gambarini

dpa

Antonio Pizzi bleibt bis nach dem Asien-Cup Trainer von Saudi-Arabien. Foto: Federico Gambarini

St. Petersburg (dpa) - Trotz des WM-Ausscheidens in der Vorrunde hat der Fußball-Verband Saudi-Arabiens den Vertrag mit Cheftrainer Juan Antonio Pizzi verlängert.

Der neue Kontrakt des 50-Jährigen läuft allerdings weniger als ein Jahr und endet im Februar 2019 nach dem Asien-Cup. Der frühere Stürmer des FC Barcelona hatte den Job im November 2017 angetreten.

Nach zwei Niederlagen zum Auftakt hatten die Araber ihr letztes Gruppenspiel mit 2:1 gegen Ägypten gewonnen und damit ihren ersten Sieg bei einer WM seit 24 Jahren geholt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer