Sotschi, 23.06.2018

Deutschland gegen Schweden

zurück weiter
1 von 49
  1. Der Weltmeister hat sich mit großer Hingabe und einem Last-Minute-Tor von Toni Kroos ins WM-Rennen zurückgekämpft. Der Champions-League-Sieger von Real Madrid mit einem direkten Freistoß in der Nachspielzeit (90.+5) und Marco Reus (48.) verhinderten mit ihren Treffern beim 2:1 (0:1) am Samstag in Sotschi gegen Schweden nicht nur den sofortigen WM-K.o., jetzt ist für Joachim Löw und sein Team auch wieder alles drin. Im Bild: Toni Kroos (M) aus Deutschland bejubelt sein Tor zum 2:1 mit Mario Gomez (l-r), Marco Reus und Antonio Rüdiger.

    Der Weltmeister hat sich mit großer Hingabe und einem Last-Minute-Tor von Toni Kroos ins WM-Rennen zurückgekämpft. Der Champions-League-Sieger von Real Madrid mit einem direkten Freistoß in der Nachspielzeit (90.+5) und Marco Reus (48.) verhinderten mit ihren Treffern beim 2:1 (0:1) am Samstag in Sotschi gegen Schweden nicht nur den sofortigen WM-K.o., jetzt ist für Joachim Löw und sein Team auch wieder alles drin. Im Bild: Toni Kroos (M) aus Deutschland bejubelt sein Tor zum 2:1 mit Mario Gomez (l-r), Marco Reus und Antonio Rüdiger.

    Foto: Christian Charisius
  2. Trainer Joachim Löw aus Deutschland geht nach dem Spiel lächelnd über den Platz.

    Trainer Joachim Löw aus Deutschland geht nach dem Spiel lächelnd über den Platz.

    Foto: Andreas Gebert

Der Weltmeister hat sich mit großer Hingabe und einem Last-Minute-Tor von Toni Kroos ins WM-Rennen zurückgekämpft. Der Champions-League-Sieger von Real Madrid mit einem direkten Freistoß in der Nachspielzeit (90.+5) und Marco Reus (48.) verhinderten mit ihren Treffern beim 2:1 (0:1) am Samstag in Sotschi gegen Schweden nicht nur den sofortigen WM-K.o., jetzt ist für Joachim Löw und sein Team auch wieder alles drin. Im Bild: Toni Kroos (M) aus Deutschland bejubelt sein Tor zum 2:1 mit Mario Gomez (l-r), Marco Reus und Antonio Rüdiger.

Anzeige
Anzeige

Beilage Fußball WM 2018

Multimedia

Die besten Fußballer-Zitate

Ob Stürmer, Torwart oder Trainer: Auf dem Platz machen sie eine gute Figur. Aber wenn's ans Reden geht, wird's schwierig. Da hat man "vom Feeling her ein gutes Gefühl" oder erkennt mit messerscharfem Verstand, dass "alles von den Medien hochsterilisiert" ist. Wir haben einige verbale Blutgrätschen... mehr

Die WZ in Sozialen Netzwerken

Beilage Public Viewing

VIDEOS SPORT


Fotogalerie

Top 15: Die Kapitäne der Nationalelf

Bastian Schweinsteiger ist der neue Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft und tritt damit in Fußstapfen von Beckenbauer, Ballack und Bierhoff. Doch wer trug die Binde am Häufigsten? Unsere Top 15 verrät es. mehr

Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG