KuFa-Programm im Sommer

Das KuFa-Programm der kommenden Monate steht ganz im Zeichen der Beach. So gibt es zum Beispiel Flunkyball-Turniere am 13. und 22. Juni, am 5. und 18.Juli sowie am 24. August. Acht Teams à fünf Personen treten gegeneinander an. Die Teilnahmegebühr je Team beträgt 62,50 Euro; die Zuschauer haben freien Eintritt. Außerdem prägt vor allem der Acoustic Summer das Programm. An acht Terminen (am 20., 26. und 27. Juli, am 3. und 28. August sowie am 4., 6. und 13. September) gibt es kostenlose Live-Musik. Bei schlechtem Wetter wird kurzerhand in den Wintergarten gewechselt. Die Künstler gehen anschließend mit dem Hut herum. Geboten wird ein breites Spektrum von Singer/ Songwriter-Musik, Folk über Dream- und Indie-Pop zu Hard/Bluesrock und Rap. Alle Infos zu diesem Angebot stehen auf der KuFa-Homepage unter www.kulturfabrik-krefeld.de oder bei facebook.com/kufakrefeld. Am 12. Juli kommen Vertreter der Krefeld Pinguine zum Talk der Supporters und mit den Moderatoren Rolf Frangen und Holger Kuhlmann (Crosscheck/ RadioKuFa). Am Mittwoch, 22. August, bringt die KuFa „Die Krupps“ und „Front Line Assembly“ gemeinsam auf die Bühne. Als „Machinists United“ spielen die Größen des Industrial zum zweiten Mal in ihren langen Karrieren eine gemeinsame Tour. Ein Traum für viele Fans. Mit „Midriff“ erwartet die Kulturfabrik am Donnerstag, 30. August, junge Alpenrocker auf der Krefeld Bühne. Wer dabei an Volksmusiker Andreas Gabalier denkt, liegt falsch. Die Österreicher aus Kufstein bringen brachiale Alternative-/Stoner-/Hard-Rock-Sounds auf die Bühne. Eine Besonderheit bei Midriff: Es singt der Drummer!