Mitch Langerak
Ex-Bundesliga-Torwart Mitchell Langerak gehört nicht mehr zum australischen WM-Kader. Foto: Thomas Eisenhuth

Ex-Bundesliga-Torwart Mitchell Langerak gehört nicht mehr zum australischen WM-Kader. Foto: Thomas Eisenhuth

dpa

Ex-Bundesliga-Torwart Mitchell Langerak gehört nicht mehr zum australischen WM-Kader. Foto: Thomas Eisenhuth

Sydney (dpa) - Der australische Nationaltrainer Bert van Marwijk hat den früheren Bundesliga-Torwart Mitch Langerak aus seinem vorläufigen WM-Kader gestrichen.

Der ehemalige Dortmunder und Stuttgarter zählt zu den sechs Spielern, die zunächst im 32-köpfigen Aufgebot für die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland waren und nun nicht mehr mit ins Trainingslager ab dem 20. Mai in der Türkei fahren werden.

Dagegen haben die Offensivspieler Mathew Leckie von Hertha BSC und Robbie Kruse vom VfL Bochum ihren Platz im 26-Mann-Kader behalten, der am 3. Juni zwei Tage nach einem Testspiel gegen Tschechien auf das endgültige 23-köpfige WM-Team reduziert wird. Auch die Routiniers Tim Cahill vom FC Millwall und Mile Jedinak von Aston Villa sowie Ex-Bundesliga-Profi Nikita Rukavytsya stehen im australischen Aufgebot.

«Es ist immer eine schwierige Aufgabe, einen Kader zu reduzieren, aber das gehört zum Profisport auf dem höchsten Level dazu», sagte der ehemalige Bundesliga-Coach van Marwijk. Die WM-Generalprobe der Australier findet am 9. Juni gegen Ungarn statt, bei der WM sind Frankreich, Dänemark und Peru in der Gruppe C die Gegner.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer