Nach kurzer Zeit gab Borussia Dortmund über Twitter Entwarnung. Die Gegenstände waren harmlos.

Borussia Dortmund - AS Monaco
Das Champions-League-Spiel fand unter erhöhten Sicherheitsmaßnahmen statt. Die Untersuchung zweier Gegenstände am Stadion bezeichnete die Polizei als Vorsichtsmaßnahme.

Das Champions-League-Spiel fand unter erhöhten Sicherheitsmaßnahmen statt. Die Untersuchung zweier Gegenstände am Stadion bezeichnete die Polizei als Vorsichtsmaßnahme.

Friso Gentsch

Das Champions-League-Spiel fand unter erhöhten Sicherheitsmaßnahmen statt. Die Untersuchung zweier Gegenstände am Stadion bezeichnete die Polizei als Vorsichtsmaßnahme.

Dortmund. Während des Champions-League-Spiels von Borussia Dortmund gegen den AS Monaco hat die Polizei verdächtige Gegenstände am Stadion gefunden. Der Ausgang Süd-Ost wurde nach Abpfiff gesperrt, twitterte die Dortmunder Polizei am Abend.

Spezialisten gaben dann nach kurzer Zeit Entwarnung. Bei den untersuchten Gegenständen handelte es sich um zwei herrenlose Rucksäcke und ein herrenloser Motorroller auf dem Stadionvorplatz, twitterte Borussia Dortmund. Die Maßnahme seien reine Vorsichtsmaßnahmen nach dem Fund gewesen.

Das Spiel war am Mittwoch nach einem Sprengstoffanschlag auf einen BVB-Mannschaftsbus am Vortag nachgeholt worden. Dortmund verlor 2:3 (0:2) gegen die Gäste. dp/red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer