Berlin (dpa) - Michael Wiesinger hat in seinem ersten Spiel als Trainer des Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg eine Niederlage hinnehmen müssen. Die Franken unterlagen in einem Testspiel im spanischen Marbella dem belgischen Erstligisten FC Brügge mit 3:4 (2:1).

In Bundesliga-Duellen setzte sich Werder Bremen gegen den VfL Wolfsburg 2:1 (0:0) durch, der HSV trennte sich von Mönchengladbach 2:2 (2:1).

Für die Auswahl des neuen Nürnberger Trainer-Duos Wiesinger/Armin Reutershahn hatte es zunächst nach einem Erfolg ausgesehen, Hiroshi Kiyotake (6. Minute) und Tomas Pekhart (10.) trafen früh. Doch Iwan Trichovski (20./73.), Vadis Odjidja (54.) und Ryon Donk (87.) sicherten dem Team aus Belgien noch den Sieg. Alexander Esswein konnte per Foulelfmeter nur noch verkürzen (90.). Sorgen gab es um Torschütze Pekhart: Der «Club»-Stürmer musste wegen einer Handverletzung ins Krankenhaus gebracht werden.

In Dubai brachte Milan Badelj (13. Minute) den HSV in Führung, Stürmer Artjoms Rudnevs (39.) erzielte per Kopf den zweiten Treffer. Gladbachs Torhüter Marc-André ter Stegen war dabei nicht schuldlos. Kapitän Filip Daems erzielte nach 27 Minuten per Foulelfmeter den 1:1-Ausgleich für Gladbach. Erstmals seit Ende Oktober war der 34 Jahre alte Belgier nach seiner Bauchmuskelzerrung und Adduktorenproblemen wieder im Team. Fünf Minuten vor Ende der Partie erzielte Branimir Hrgota nach HSV-Abwehrfehlern den Ausgleich.

Werder Bremen gewann bei einem Vierer-Turnier in der Türkei das Finale gegen den Bundesliga-Rivalen VfL Wolfsburg mit 2:1 (0:0). Beide Nordclubs verzichteten in Kundu auf zahlreiche Stammspieler. Die Wolfsburger gingen zwar durch Mateusz Klich (64.) in Führung, doch Marko Arnautovic (73.) und Felix Kroos (88.) drehten mit ihren Toren die Partie für Werders B-Team. Der neue VfL-Trainer Dieter Hecking setzte überwiegend Spieler aus der zweiten Reihe ein. So fehlte der Brasilianer Diego, und auch der bisherige Dortmunder Ivan Perisic musste sein Debüt im Wolfsburger Trikot verschieben.

Schlusslicht SpVgg Greuther Fürth musste beim zweiten Test vor Beginn der Rückrunde eine Niederlage einstecken. Im türkischen Belek verlor die Auswahl von Trainer Mike Büskens gegen den niederländischen Erstligisten AZ Alkmaar mit 2:3 (1:1). Zoltan Stieber (29.) und Neuzugang Nikola Djurdjic (49.) brachten Fürth vor und nach der Pause in Front, doch Alkmaar drehte die Partie noch.

Winter-Neuzugang Mathis Bolly traf bei seinem zweiten Einsatz für Fortuna Düsseldorf erstmals. Beim 4:1 (1:0) des Tabellen-13. gegen RAEC Mons traf die 500 000-Euro-Neuerwerbung aus Norwegen in der 46. Minute zum 2:0. Vor nur etwa 50 Zuschauern in Marbella hatte Dani Schahin (34.) das Team von Norbert Meier am Mittwoch in Führung gebracht. Ken Ilsö (49.) gelang kurz nach Bollys Treffer das 3:0. Dylan de Belder (70.) war dann für Mons erfolgreich. Stefan Reisinger erzielte das 4:1 (79.).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer