Der mittlerweile verstorbene Toni Turek debütierte im DFB-Dress im Alter von 31 Jahren. Foto: dpa
Der mittlerweile verstorbene Toni Turek debütierte im DFB-Dress im Alter von 31 Jahren. Foto: dpa

Der mittlerweile verstorbene Toni Turek debütierte im DFB-Dress im Alter von 31 Jahren. Foto: dpa

dpa

Der mittlerweile verstorbene Toni Turek debütierte im DFB-Dress im Alter von 31 Jahren. Foto: dpa

München (dpa) - Roman Weidenfeller würde bei einem Einsatz im Länderspiel gegen Italien oder vier Tage später gegen England zum ältesten Torwart-Debütanten der deutschen Fußball-Nationalmannschaft werden.

In Mailand wäre er 33 Jahre und 101 Tage alt, in London 33 Jahre und 105 Tage. Inklusive Feldspieler wäre er nach DFB-Angaben dann die Nummer sechs der ältesten Debütanten.

Die ältesten Torwart-Debütanten der Nationalmannschaft:

1. Toni Turek (Fortuna Düsseldorf) mit 31 Jahren, 308 Tagen (1950)

2. Oliver Reck (Werder Bremen) mit 31 Jahren, 97 Tagen (1996)

3. Werner Kuhnt (N.-Nordwest Berlin) mit 30 Jahren, 308 Tagen (1924)

4. Helmut Roleder (VfB Stuttgart) mit 30 Jahren, 170 Tagen (1984)

5. Robert Enke (Hannover 96) mit 29 Jahren, 216 Tagen (2007)

Die ältesten Debütanten der Nationalmannschaft:

1. Karl Sesta (Austria Wien) mit 35 Jahren, 83 Tagen (1941)

2. Matthias Mauritz (F. Düsseldorf) mit 34 Jahren, 188 Tagen (1959)

3. Karl Tewes (Viktoria Berlin) mit 34 Jahren, 39 Tagen (1920)

4. Martin Max (1860 München) mit 33 Jahren, 253 Tagen (2002)

5. Paul Steiner (1. FC Köln) mit 33 Jahren, 127 Tagen (1990)

6. Rudolf Leip (Guts Muths Dresden) mit 33 Jahren, 65 Tagen (1923)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer