Rize/Düsseldorf (dpa) - Der Fußball-Nachwuchs von Usbekistan plant bei der U 20-Weltmeisterschaft in der Türkei den nächsten Überraschungscoup.

«Wir verstehen uns blind auf dem Platz und wollen als Team weiter überzeugen», sagte Usbekistans Angreifer Igor Sergeew vor dem WM-Viertelfinale in Rize gegen Frankreich. Erstmals spielen die Zentralasiaten bei einer WM in dieser Altersklasse um den Einzug in die Vorschlussrunde.

Das Team von Trainer Akhmadjan Musaew knüpfte bisher durch sein taktisch anspruchsvolles Auftreten an die U 17-WM von 2011 an, als Usbekistan mit der Viertelfinal-Teilnahme überraschte. Von der damaligen Mannschaft sind sechs Spieler nunmehr beim Turnier in der Türkei dabei. «Unsere Generation kann es weit bringen», meinte Sergeew. Im Achtelfinale wurde Griechenland 3:1 bezwungen.

Titelfavorit Spanien trifft am Samstag (20.00 Uhr) in Bursa auf Uruguay. Am Sonntag spielen Irak gegen Südkorea (17.00 Uhr) und Ghana gegen Chile (20.00 Uhr) um den Einzug in die Halbfinals, die am 10. Juli ausgetragen werden. Das Endspiel ist für den 13. Juli in Istanbul terminiert. Die deutsche Auswahl hatte sich ebenso wie Argentinien und Brasilien nicht für das Turnier qualifiziert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer