Davie Selke
Davie Selke spielt in der kommenden Saison für RB Leipzig. Foto: Uwe Anspach

Davie Selke spielt in der kommenden Saison für RB Leipzig. Foto: Uwe Anspach

dpa

Davie Selke spielt in der kommenden Saison für RB Leipzig. Foto: Uwe Anspach

Frankfurt/Main (dpa) - Mit zehn U19-Europameistern, aber ohne Bremens Torjäger Davie Selke reisen die deutschen U20-Fußballer zur Weltmeisterschaft nach Neuseeland.

In dem 23-köpfigen Kader stehen einige Bundesligaspieler wie Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Levin Öztunali (Werder Bremen), Marc Stendera (Eintracht Frankfurt) und der Freiburger Marc-Oliver Kempf. Dies teilte der DFB nach der Nominierung durch Trainer Frank Wormuth mit.

Bei der WM vom 24. Mai bis 22. Juni trifft die deutsche Mannschaft, die sich erstmals seit 2009 wieder qualifiziert hat, auf Fidschi (1. Juni/6.00 Uhr), Usbekistan (4. Juni/9.00 Uhr) und Honduras (7. Juni/4.00 Uhr). Die beiden Ersten aus insgesamt sechs Vierergruppen sowie die vier besten Dritten qualifizieren sich für das Achtelfinale.

«Ich bin zuversichtlich, dass wir eine gute Rolle bei der WM spielen werden. Als deutsche Nationalmannschaft fahren wir nicht nur zum Mitspielen nach Neuseeland. Für uns wäre die WM ein Erfolg, wenn wir ins Halbfinale einziehen», sagte Wormuth. Der künftige Leipziger Selke soll nach Informationen des Fachmagazins «kicker» auf die WM-Teilnahme verzichten haben, um sich optimal auf die neue Saison vorbereiten zu können.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer