Bayer-Keeper
Bernd Leno wird erstmals im Aufgebot der U 21 stehen. Foto: Federico Gambarini

Bernd Leno wird erstmals im Aufgebot der U 21 stehen. Foto: Federico Gambarini

dpa

Bernd Leno wird erstmals im Aufgebot der U 21 stehen. Foto: Federico Gambarini

Düsseldorf (dpa) - Die deutsche U 21-Nationalmannschaft reist mit drei Neulingen zu den EM-Qualifikationsspielen in Griechenland und Zypern.

Torhüter Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Verteidiger Marvin Plattenhardt (1. FC Nürnberg) und Mittelfeldspieler Christoph Kramer (VfL Bochum) gehören erstmals zum Aufgebot von Trainer Rainer Adrion.

Im Spiel bei den Griechen am 11. November will das nach bisher fünf Spielen verlustpunkfreie Team des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) die Führung in der Gruppe 1 behaupten. Nach Einschätzung von Adrion ist Griechenland der härteste Konkurrent auf dem Weg in die Playoffs zur EM-Qualifikation: «Griechenland hat sich nach der Auftaktniederlage stabilisiert und sich als Tabellenzweiter herangearbeitet. Wir erwarten einen Gegner, der wie beim 0:0 in unserem Testspiel im Februar dieses Jahres defensiv gut organisiert ist und uns durch Konter in Bedrängnis bringen will.»

Vier Tage später, am 15. November, steht der Vergleich mit Zypern an. Diesen Gegner hatte das deutsche Team im August in Karlsruhe deutlich mit 4:1 besiegt.

Mit neun Toren im Trikot der U 21 ist Mannschaftskapitän Lewis Holtby der erfolgreichste Spieler, Hoffenheims Sebastian Rudy mit 15 Spielen der erfahrenste Akteur im aktuellen Aufgebot. Fehlen werden Torhüter Marc-Andre ter Stegen von Borussia Mönchengladbach und Bochums Mittelfeldspieler Kevin Vogt.

Die Gruppensieger und die vier besten Gruppenzweiten stehen sich zwischen dem 12. und 16. Oktober 2012 in Playoff-Duellen gegenüber. Die EM-Endrunde findet im Sommer 2013 in Israel statt.

Das Aufgebot der deutschen U 21-Auswahl

Tor: Baumann (SC Freiburg), Trapp (1. FC Kaiserslautern), Leno (Bayer Leverkusen)

Abwehr: Bell (Eintracht Frankfurt), Hornschuh (Borussia Dortmund), Jantschke (Borussia Mönchengladbach), Jung (Eintracht Frankfurt), Kirchhoff (FSV Mainz 05), Neumann (Hertha BSC Berlin), Plattenhardt (1. FC Nürnberg)

Mittelfeld: Beister (Fortuna Düsseldorf), Funk (FC St. Pauli), Gündogan, Leitner (beide Borussia Dortmund), Herrmann (Borussia Mönchengladbach), Holtby (FC Schalke 04), Kramer (VfL Bochum), Rode (Eintracht Frankfurt), Rudy (1899 Hoffenheim)

Angriff: Esswein (1. FC Nürnberg), Lasogga (Hertha BSC), Mlapa (1899 Hoffenheim), Ginczek (VfL Bochum)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer