Bitter
Joachim Löw nimmt zur Kenntnis, dass das Spiel gegen Australien verloren ist.

Joachim Löw nimmt zur Kenntnis, dass das Spiel gegen Australien verloren ist.

dpa

Joachim Löw nimmt zur Kenntnis, dass das Spiel gegen Australien verloren ist.

Berlin (dpa) - Die Nachrichtenagentur dpa dokumentiert Stimmen zum Länderspiel Deutschland - Australien in Mönchengladbach.

Bundestrainer Joachim Löw: «Es ist ein bisschen schade, weil wir das Spiel in der ersten Halbzeit ganz gut im Griff hatten. In der zweiten Halbzeit haben wir das Spiel aber aus der Hand gegeben. Dann gab es zwei Tore kurz hintereinander und wir haben verloren. Aber ich denke, die Spieler, auch die erfahrenen, wollten das Spiel schon gewinnen. Junge Spieler können aus so einem Spiel lernen.»

Australiens Nationaltrainer Holger Osieck: «Damit hätte ich nicht gerechnet. Ich habe eine große Hochachtung vor der deutschen Mannschaft. Das war für uns eine große Herausforderung. Unser Ziel war, ordentlich aufzutreten und uns gut zu präsentieren. Ans Ergebnis haben wir überhaupt nicht gedacht. Ich muss fairnesshalber sagen, dass wir in der ersten Halbzeit einige Schwachstellen hatten. Das hat sich in der zweiten Halbzeit erheblich gebessert.»

Mats Hummels: «Man hat gemerkt, dass wir so noch nie zusammengespielt haben. Es darf aber nicht sein, dass man praktisch ohne eine Torchance für den Gegner das Spiel so hergibt.»

Miroslav Klose: «Ich glaube, so ein Spiel ist auch Einstellungssache. Irgendwie lässt man es in einem Test dann doch lockerer angehen.»

Arne Friedrich: «Wir haben heute unser Möglichstes gegeben. Wir wussten, dass es kein einfaches Spiel wird. Wir haben sehr viel durchgewechselt, das soll keine Ausrede sein. Wir haben ein paar Minuten nicht aufgepasst, da haben wir zwei Tore gekriegt. Fakt ist, dass solche Spiele stattfinden und wir das Beste daraus machen müssen. Ich war lange verletzt und weiß, dass ich Geduld haben muss.»

André Schürrle: «Jeder, der hier neu dazugekommen ist, hat schon Erfahrungen gesammelt. Es ist da erste Mal, dass wir so zusammengespielt haben. Wir haben das Ding unnötig verloren. Ich bin schon zufrieden mit mir. Ich habe alles gegeben und wollte zeigen, was ich kann.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer