Gewiss
Per Mertesacker spürt das Vertrauen des Bundestrainers Joachim Löw. Foto: Marcus Brandt

Per Mertesacker spürt das Vertrauen des Bundestrainers Joachim Löw. Foto: Marcus Brandt

dpa

Per Mertesacker spürt das Vertrauen des Bundestrainers Joachim Löw. Foto: Marcus Brandt

Berlin (dpa) - Knapp sechs Wochen vor EM-Beginn ist Fußball-Nationalspieler Per Mertesacker trotz seiner derzeitigen Verletzung zuversichtlich, fitter denn je in sein viertes großes Turnier zu gehen.

Er hoffe, dass er bis zur EM-Endrunde in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) «einen so guten Fitness-Zustand erreicht haben werde, den ich vorher vielleicht nie hatte. Denn in der Vergangenheit fehlte mir fast immer eine lange, optimale Saison-Vorbereitung», sagte der 27 Jahre alte Innenverteidiger der Zeitschrift «Sport Bild».

Mertesacker hatte sich im Februar eine Sprunggelenksverletzung mit Knochenabsplitterung zugezogen und seitdem kein Spiel mehr für den FC Arsenal bestritten. Nach einer Operation befindet er sich noch im Aufbautraining. «Ich fühle mich immer besser. Ich bin sehr optimistisch. Alles läuft nach Plan», erklärte der Ex-Bremer. Noch in dieser Woche will er Intervall-Läufe auf dem Platz absolvieren.

Ob er für die «Gunners» in dieser Saison noch einmal spielt, ist für «Merte» unerheblich. «Das weiß ich nicht, ob es noch reicht, Spielpraxis zu sammeln. Ich muss aber auch nicht auf Biegen und Brechen einen Saison-Einsatz für Arsenal haben, um fit für die Europameisterschaft zu sein», meinte der 1,98-Meter-Riese und lobte die behutsame Vorgehensweise seines englischen Arbeitgebers.

Auch das Vertrauen von Bundestrainer Joachim Löw helfe ihm beim Weg zurück zu alter Leistungsstärke. «Ich denke, der Bundestrainer weiß aus den Erfahrungen, was ich kann. Deshalb spüre ich das Vertrauen, so dass ich mich nicht mehr beweisen muss in der Liga.» Er stehe mit Löw in «engem Kontakt».

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer