Daniel Nivel wird als Ehrengast Zuschauer des Länderspiels in Paris sein. Foto (2006): Oliver Berg
Daniel Nivel wird als Ehrengast Zuschauer des Länderspiels in Paris sein. Foto (2006): Oliver Berg

Daniel Nivel wird als Ehrengast Zuschauer des Länderspiels in Paris sein. Foto (2006): Oliver Berg

dpa

Daniel Nivel wird als Ehrengast Zuschauer des Länderspiels in Paris sein. Foto (2006): Oliver Berg

Paris (dpa) - Der 1998 von deutschen Hooligans schwer verletzte französische Polizist Daniel Nivel hat als Ehrengast das Fußball-Länderspiel Frankreich gegen Deutschland verfolgt. Der 58-Jährige saß gemeinsam mit seiner Frau Laurette am Mittwochabend auf der Tribüne des Stade de France in Paris.

Zuvor war Nivel nach Angaben des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit DFB-Präsident Wolfgang Niersbach zusammengekommen. Niersbach bezeichnete den 21. Juni 1998 als «schwarzen Tag in der Geschichte des deutschen Fußballs».

Nivel war während der Fußball-Weltmeisterschaft im Juni 1998 am Rande des Spiels zwischen Deutschland und Jugoslawien im französischen Lens von deutschen Hooligans brutal zusammengeschlagen worden. Der damals 43-Jährige erlitt beim Überfall der Hooligans schwerste Kopf- und Hirnverletzungen, lag mehr als sechs Wochen im Koma und trug bleibende Schäden davon. Nach dem Zwischenfall hatte der damalige DFB-Präsident Egidius Braun erwogen, das DFB-Team aus dem Turnier zurückzuziehen.

Der Haupttäter wurde später in Frankreich zu fünf Jahren Haft verurteilt. Die Anklage hatte das doppelte Strafmaß gefordert. Anders als er hatten drei Mittäter bei einem weiteren Prozess in Essen Geständnisse abgelegt, einer von ihnen erhielt ebenfalls fünf Jahre Haft.

Seit 2000 entwickelt die von DFB und FIFA gegründete Daniel-Nivel-Stiftung Strategien gegen Gewalt im Fußball.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer