Auch Benedikt Höwedes trauert um die Opfer des Flugzeugabsturzes. Foto: Uwe Anspach
Auch Benedikt Höwedes trauert um die Opfer des Flugzeugabsturzes. Foto: Uwe Anspach

Auch Benedikt Höwedes trauert um die Opfer des Flugzeugabsturzes. Foto: Uwe Anspach

dpa

Auch Benedikt Höwedes trauert um die Opfer des Flugzeugabsturzes. Foto: Uwe Anspach

Kaiserslautern (dpa) - Vor dem Anpfiff des Fußball-Länderspiels zwischen Deutschland und Australien hat es in Kaiserslautern eine Gedenkminute für die Opfer des Flugzeug-Absturzes in Frankreich gegeben. Die deutschen und australischen Spieler trugen zudem Trauerflor.

Weltmeister Benedikt Höwedes hielt bei der Nationalhymne ein schwarzes Schild mit der Aufschrift «Haltern trauert» vor sich. Der Schalker kommt aus der Kleinstadt in Nordrhein-Westfalen, die viele Opfer zu beklagen hatte.

Der Absturz einer Germanwings-Maschine mit vielen deutschen Staatsbürgern am Dienstag hatte auch das DFB-Team «tief betroffen» gemacht, wie Teammanager Oliver Bierhoff berichtet hatte. Noch vor den Nationalhymnen wurde zudem des verstorbenen Nationalspielers Wolfram Wuttke gedacht, der in Kaiserslautern ein Idol war.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer