Ilkay Gündogan fehlte erkältet beim Training der Nationalmannschaft. Foto: Thomas Eisenhuth
Ilkay Gündogan fehlte erkältet beim Training der Nationalmannschaft. Foto: Thomas Eisenhuth

Ilkay Gündogan fehlte erkältet beim Training der Nationalmannschaft. Foto: Thomas Eisenhuth

dpa

Ilkay Gündogan fehlte erkältet beim Training der Nationalmannschaft. Foto: Thomas Eisenhuth

Hamburg (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat das erste Training für das Weltmeisterschafts-Qualifikationsspiel gegen Tschechien ohne Rückkehrer Ilkay Gündogan bestreiten müssen.

Der Mittelfeldspieler von Manchester City fehlte in Hamburg wegen eines grippalen Infektes. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) geht aber davon aus, dass der 25-Jährige am folgenden Tag in die Vorbereitung auf das Punktspiel am Samstag einsteigen kann.

Bundestrainer Joachim Löw standen beim Trainingsauftakt im Stadion des FC St. Pauli damit noch 17 Feldspieler und drei Torhüter zur Verfügung. Am Vortag hatte Torjäger Mario Gomez wegen muskulärer Probleme für die Heimspiele gegen Tschechien und Nordirland absagen müssen. Der Kader reduzierte sich dadurch auf 21 Akteure.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer