Bewährt
Miroslav Klose (r) hat seinen EM-Platz im deutschen Kader sicher. Foto: Marcus Brandt

Miroslav Klose (r) hat seinen EM-Platz im deutschen Kader sicher. Foto: Marcus Brandt

dpa

Miroslav Klose (r) hat seinen EM-Platz im deutschen Kader sicher. Foto: Marcus Brandt

Bremen (dpa) - «Die Tür ist noch offen», sagt Joachim Löw offiziell. Praktisch aber können Spieler wie die Gladbacher Mike Hanke und Patrick Herrmann oder der Schalker Shootingstar Julian Draxler nur noch durch einen schmalen Spalt in den deutschen EM-Kader schlüpfen.

Die potentiellen Kandidaten für für die Fußball-Europameisterschaft haben nur eine Chance, wenn sie mit ihren Clubs national weiter glänzen und zugleich etablierte DFB-Akteure schwächeln oder verletzt sind. Die Auswahl des vorläufigen Aufgebots wird Löw direkt nach dem Bundesliga-Abschluss am 5. Mai vornehmen - und es gibt nur noch wenige Fragezeichen. Die Nachrichtenagentur dpa stellt Chancen und Hoffnungen der EM-Kandidaten dar.

Sicher bei der EM dabei (19): Manuel Neuer, Tim Wiese - Holger Badstuber, Jérôme Boateng, Benedikt Höwedes, Mats Hummels, Philipp Lahm*, Per Mertesacker* - Mario Götze*, Sami Khedira, Toni Kroos, Thomas Müller, Lukas Podolski*, Mesut Özil, Marco Reus, André Schürrle, Bastian Schweinsteiger* - Mario Gomez, Miroslav Klose

Mit guten Chancen (8): Ron-Robert Zieler - Dennis Aogo, Marcel Schmelzer, Christian Träsch - Lars Bender, Sven Bender, Simon Rolfes - Cacau

Mit Außenseiter-Chancen (6): Marc-André ter Stegen, Bernd Leno - Marcell Jansen - Patrick Herrmann, Julian Draxler - Mike Hanke

* Beim Test gegen Frankreich aus Verletzungsgründen nicht im Kader

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer