Ter Stegen
Torwart Marc-Andre ter Stegen unterlief ein schwerwiegender Fehler. Foto: Shawn Thew

Torwart Marc-Andre ter Stegen unterlief ein schwerwiegender Fehler. Foto: Shawn Thew

dpa

Torwart Marc-Andre ter Stegen unterlief ein schwerwiegender Fehler. Foto: Shawn Thew

ter Stegen: Frust pur für das Talent im 3. Länderspiel. Insgesamt schon zwölf Gegentore. Fataler Blackout beim Eigentreffer (16.).

Lars Bender: 45 ordentliche Minuten als rechter Verteidiger. Über seine Seite kam keine Gefahr. Wäre im Mittelfeld wertvoll gewesen.

Mertesacker: Hatte größte Mühe mit US-Stürmer Altidore. Vergab Topchance aus sechs Metern (11.). Grober Stellungsfehler beim 0:1.

Höwedes: Zu passiv vorm 0:1. Sein harmloser Rückpass führte zum Eigentor von ter Stegen. Ging später hinten rechts mit unter.

Jansen: Gute Vorstöße über links, aber defensiv mit Schwächen. Den agilen Zusi konnte er nicht stoppen. Oft auf sich alleingestellt.

Sven Bender: Als Balleroberer nicht so stark wie in Dortmund. Konnte das Zentrum nicht abdichten. Schon zur Pause überraschend raus.

Reinartz: Löw hatte auf ihn als Stabilisator gehofft. In der Hitze agierte der Leverkusener behäbig und langsam. Viele Ballverluste.

Schürrle: In der ersten Hälfte ein Aktivposten. Gut, als er zwei Mann stehen ließ, aber dann mit links verzog (19.). Baute extrem ab.

Draxler:Zentral zu zaghaft gegen die robusten US-Boys. Nach der Pause über links schwungvoller. Belohnte sich mit seinem ersten Tor.

Podolski: Nach zwei Toren gegen Ecuador kam nichts mehr. Bezeichnend sein Schuss in die Wolken (39.). Beim vierten Gegentor verladen.

Klose: Das 68. Tor zum Müller-Rekord gelang ihm nicht. Gestoppt von Gonzalez (10.), dazu ein Abseitstor (24.). Kein Tag für den Kapitän.

Wollscheid: Durfte im zweiten Länderspiel 45 Minuten im Abwehrzentrum ran. Viel zu passiv gegen Altidore beim 1:3 - insgesamt überfordert.

Westermann: Gleich im Spiel nach der Einwechslung. Starker Kopfball zum 1:2 (51.). Stemmte sich mit voller Kraft gegen die Niederlage.

Kruse: Der Freiburger sorgte nach der Pause für Schwung. Schlug die Ecke zum Anschlusstor, erzielte das 2:4 - sein erstes Länderspieltor.

Aogo: Löste HSV-Kollege Jansen links ab. Griff beim Gegentor von Dempsey nicht ein (60.). Konnte sich nicht empfehlen.

Sam: Sorgte als Joker für viel Betrieb nach vorne. Nach seinem Schuss konnte Draxler zum 3:4 abstauben (81.).

Nicolai Müller: Kam bei der deutschen Aufholjagd am Schluss für Klose.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer