Berlin (dpa) - Die EM in Tschechien ist nun das 20. Turnier der U21-Junioren. Erster Europameister war 1978 das damalige Jugoslawien. Italien ist mit fünf Titeln Rekordsieger. Deutschland feierte unter DFB-Trainer Horst Hrubesch 2009 den ersten Titel.

Finalspiele:

JahrFinaleErgebnis
1978Jugoslawien - DDR1:0/4:4
1980UdSSR - DDR0:0/1:0
1982England - Deutschland3:1/2:3
1984England - Spanien1:0/2:0
1986Spanien - Italien3:0 i.E. 1:2/2:1
1988Frankreich - Griechenland0:0/3:0
1990UdSSR - Jugoslawien4:2/3:1
1992Italien - Schweden2:0/0:1
1994Italien - Portugal1:0 n.V. (0:0)
1996Italien - Spanien4:3 i.E. (1:1,1:1,1:0)
1998Spanien - Griechenland1:0 (0:0)
2000Italien - Tschechien2:1 (1:0)
2002Tschechien - Frankreich3:1 i.E. (0:0)
2004Italien - Serbien-Montenegro3:0 (1:0)
2006Niederlande - Ukraine3:0 (2:0)
2007Niederlande - Serbien4:1 (1:0)
2009Deutschland - England4:0 (1:0)
2011Spanien - Schweiz2:0 (1:0)
2013Spanien - Italien4:2 (3:1)
2015Portugal - Schweden3:4 i.E. (0:0)

Die Europameister nach der Zahl ihrer Erfolge:

LandTitel
Italien5
Spanien4
England2
Niederlande2
UdSSR2
Jugoslawien1
Frankreich1
Tschechien1
Deutschland1
Schweden1

Finale 1978-1992 mit Hin- und Rückspiel, seit 1994 ein Finalspiel im Ausrichterland der Endrunde

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer