Klassiker
Toni Kroos (r) im Duell mit dem Holländer Dirk Kuyt. Foto: Malte Christians

Toni Kroos (r) im Duell mit dem Holländer Dirk Kuyt. Foto: Malte Christians

dpa

Toni Kroos (r) im Duell mit dem Holländer Dirk Kuyt. Foto: Malte Christians

München (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird das EM-Jahr mit dem Länderspiel-Klassiker gegen die Niederlande beenden. Am 14. November kommt es in Amsterdam zum insgesamt dritten Duell beider Mannschaften innerhalb eines Jahres.

Die beiden Erzrivalen werden bereits am 13. Juni bei der Europameisterschaft im ukrainischen Charkow in der schweren Gruppe B aufeinandertreffen. Weitere deutsche Vorrundengegner sind Portugal und Dänemark.

Der vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) bekanntgemachte Test zum Jahresende ist das Rückspiel für den jüngsten 3:0-Sieg der deutschen Mannschaft im letzten Länderspiel des vergangenen Jahres. Thomas Müller, Miroslav Klose und Mesut Özil erzielten in Hamburg die Tore für das klar überlegene Team von Bundestrainer Joachim Löw. Es war der 14. deutsche Erfolg im insgesamt 38. Spiel gegen den WM-Zweiten. Außerdem gab es 14 Unentschieden und zehn Niederlagen gegen das Oranje-Team.

Mit der Vereinbarung der Kraftprobe gegen die Holländer ist der Länderspielkalender der DFB-Auswahl für das EM-Jahr komplett. Den Auftakt bildet das reizvolle Prestigeduell gegen Ex-Weltmeister Frankreich am 29. Februar in Bremen. Es ist das einzige Länderspiel vor der Nominierung des EM-Kaders durch Bundestrainer Löw und dem Beginn der direkten Vorbereitung auf das Turnier in Polen und der Ukraine. Am Sonntag und Montag versammelt Löw seine EM-Kandidaten zu Werbeaufnahmen in München.

Das Team von Bundestrainer Löw wird 2012 mindestens zwölf Länderspiele bestreiten. Bei einem Einzug ins EM-Finale würde die Zahl auf 15 Partien steigen. In der zweiten Jahreshälfte beginnt bereits die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien mit Partien gegen die Färöer, Österreich, Irland und Schweden. Fünfter deutscher Gruppengegner ist Kasachstan.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer