Bundestrainer Joachim Löw und der WM-Pokal. Foto: Markus Gilliar
Bundestrainer Joachim Löw und der WM-Pokal. Foto: Markus Gilliar

Bundestrainer Joachim Löw und der WM-Pokal. Foto: Markus Gilliar

dpa

Bundestrainer Joachim Löw und der WM-Pokal. Foto: Markus Gilliar

Frankfurt/Main (dpa) - Drei Tage nach dem Bundesliga-Finale gibt der Deutsche Fußball-Bund den Startschuss für die knapp dreimonatige Deutschland-Tour des WM-Pokals.

Zum Auftakt der Reise durch 63 Amateurvereine wird die von der DFB-Auswahl bei der Endrunde in Brasilien erkämpfte Trophäe am 26. Mai in Frankfurt präsentiert.

«Ehrensache, dass die Ehrenrunde in Frankfurt startet. Schließlich ist Frankfurt seit 1951 die Heimat des DFB. Und außerdem steht der WM-Pokal seit dem Finale von Rio ja auch hier in der Zentralverwaltung unseres Verbandes», sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach.

Insgesamt 797 Vereine hatten sich um einen Stopp beworben. Mehr als 120 000 Amateurfußballer, ehrenamtliche Helfer und Fans werden die emotionale Inszenierung in den beiden Event-Trucks erleben und ein persönliches Foto mit dem Pokal bekommen. Am Ende der rund 7000 Kilometer langen Tour wird die Trophäe einen Platz im Fußballmuseum in Dortmund erhalten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer