Verletzung
Jérôme Boateng (l) verletzte sich im Spiel gegen Frankfurt. Foto: Peter Kneffel

Jérôme Boateng (l) verletzte sich im Spiel gegen Frankfurt. Foto: Peter Kneffel

dpa

Jérôme Boateng (l) verletzte sich im Spiel gegen Frankfurt. Foto: Peter Kneffel

München (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw muss für das letzte Länderspiel des Jahres am Mittwoch gegen die Niederlande ohne Fußball-Nationalspieler Jérôme Boateng planen.

Der Abwehrspieler erlitt beim 2:0-Sieg des FC Bayern München im Bundesliga-Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel. «Es ist mir direkt in die Adduktoren reingestochen. Das ist bitter. Ich muss wohl mindestens zwölf bis 14 Tage mit dem Training aussetzen», sagte Boateng nach dem Spiel.

Boateng hatte sich in der ersten Spielhälfte bei einem Zweikampf verletzt und musste ausgewechselt werden. Der Kader der deutschen Nationalelf trifft sich am Montag in Amsterdam, wo zwei Tage später das Prestigeduell gegen die Holländer stattfindet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer