Wiederholungstäter
Mario Balotelli ist erneut für Unsportlichkeit bestraft worden. Foto: Ciro Fusco

Mario Balotelli ist erneut für Unsportlichkeit bestraft worden. Foto: Ciro Fusco

dpa

Mario Balotelli ist erneut für Unsportlichkeit bestraft worden. Foto: Ciro Fusco

Manchester (dpa) - Manchester City hat die Vier-Spiele-Sperre gegen seinen Stürmer Mario Balotelli akzeptiert. Es sei «aussichtslos», Einspruch gegen solche Urteil des englischen Fußballverbandes FA einzulegen, sagte Co-Trainer David Platt .

Die Sperre gegen den italienischen Fußball-Nationalspieler war bereits wirksam für das Halbfinal-Rückspiel im Liga-Pokal beim FC Liverpool. Balotelli hatte im Top-Spiel der Premier League gegen Tottenham Hotspur (3:2) den am Boden liegenden Gegenspieler Scott Parker im Rückwärtsfallen gegen den Kopf getreten. Der Referee hatte dies im Spiel nicht gesehen. Der 21-jährige Balotelli, der später auch das Siegtor schoss, wurde im Nachhinein anhand der TV-Bilder überführt.

Normalerweise gibt es für eine solche Tätlichkeit drei Spiele Sperre, Balotelli muss als Wiederholungstäter aber vier Partien aussetzen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer