Michael Skibbe
Bleibt Griechenlands Nationaltrainer: Michael Skibbe. Foto: Darko Bandic

Bleibt Griechenlands Nationaltrainer: Michael Skibbe. Foto: Darko Bandic

dpa

Bleibt Griechenlands Nationaltrainer: Michael Skibbe. Foto: Darko Bandic

Athen (dpa) - Michael Skibbe bleibt auch nach der verpassten WM-Qualifikation Trainer der griechischen Nationalmannschaft. Der Ende November auslaufende Vertrag wird um zwei Jahre verlängert, wie der griechische Fußball-Verband mitteilte.

Den neuen Kontrakt soll Skibbe am 30. November unterzeichnen. Der deutsche Trainer hatte mit seinem Team die Qualifikation für die WM 2018 in Russland in den Playoffs gegen Kroatien verpasst.

Skibbe hatte bereits angekündigt, das Amt gerne behalten zu wollen. Der Präsident des griechischen Verbandes, Vangelis Grammenos, würdigte immer wieder die Arbeit des Coaches. Dem 52-Jährigen sei es gelungen, «aus einem wilden Haufen, gegen den jede andere Mannschaft gewinnen konnte, wieder eine Mannschaft zu machen».

Dass der Europameister 2004 an der letzten Qualifikationshürde scheiterte, «annulliere nicht das, was Skibbe geleistet hat», erklärte Grammenos.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer