Ohne Orientierung
ManUniteds Robin van Persie verlor kurzzeitig die Orientierung. Foto: Peter Powell

ManUniteds Robin van Persie verlor kurzzeitig die Orientierung. Foto: Peter Powell

dpa

ManUniteds Robin van Persie verlor kurzzeitig die Orientierung. Foto: Peter Powell

London (dpa) - Ups! Robin van Persie hat bei seiner Rückkehr in die alte Heimat versehentlich die falsche Kabine angesteuert.

TV-Kameras ertappten den langjährigen Arsenal-Superstar nach seiner Ankunft mit dem englischen Fußball-Meister Manchester United im Emirates Stadium dabei, wie er in alter Gewohnheit den falschen Weg einschlug.

Van Persie drehte vor dem Eingang wieder ab und schlug sich die Hand vor die Stirn. Auch sonst verlief der Empfang des englischen Liga-Topscorer weitgehend harmonisch. Zwar gab es vereinzelte «Verräter»-Rufe für den 29-Jährigen, aber das Gunners-Team stand vor dem Anpfiff für den neuen englischen Meister Spalier und beklatschte auch van Persie.

Der 30-Millionen-Euro-Mann aus den Niederlanden verzichtete am Sonntag auf Jubelgesten, nachdem er einen Foulelfmeter zum 1:1-Endstand verwandelt hatte. Wie Arsenal-Trainer Arsène Wenger verriet, schaute RVP» nach der Partie noch einmal in der Heim-Umkleidekabine vorbei. Diesmal aber beabsichtigt, «weil unser Essen in unserer Umkleide besser ist als in deren Kabine», witzelte Wenger.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer