Doha/Katar (dpa) - Titelverteidiger Irak hat beim Asien Cup ein frühes Vorrunden-Aus vermieden. Das Team des deutschen Trainers Wolfgang Sidka gewann in Doha sein letztes Gruppenspiel gegen WM-Teilnehmer Nordkorea um den Bochumer Fußballprofi Chong Tese mit 1:0.

Damit folgte der Irak dem Iran ins Viertelfinale, der zeitgleich zu einem 3:0 gegen die Vereinigten Arabischen Emirate kam. In der Runde der letzten Acht trifft der Irak auf Australien mit dem deutschen Trainer Holger Osieck, der Iran bekommt es mit Südkorea zu tun.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer