Kampfansage
Uli Stielike will mit Südkorea den Asien-Cup gewinnen. Foto: Yonhap

Uli Stielike will mit Südkorea den Asien-Cup gewinnen. Foto: Yonhap

dpa

Uli Stielike will mit Südkorea den Asien-Cup gewinnen. Foto: Yonhap

Canberra (dpa) - Südkoreas Nationaltrainer Uli Stielike hat vor dem ersten Spiel seiner Mannschaft beim Asien-Cup den Titel als Ziel ausgerufen. «Wenn du seit 55 Jahren nicht gewonnen hast, ist es an der Zeit, den Pokal zu holen», sagte der frühere deutsche Fußball-Nationalspieler in Canberra.

Dort treffen die Südkoreaner mit den vier Bundesliga-Profis Heung-Min Son (Bayer Leverkusen), Joo-Ho Park, Ja-Cheol Koo (beide FSV Mainz 05) und Jin-Su Kim (1899 Hoffenheim) an diesem Samstag (6.00 Uhr MEZ) in ihrem ersten Gruppenspiel auf Außenseiter Oman.

Die «Taeguk Warriors» haben zuletzt bei ihrem Heimturnier 1960 den Kontinentaltitel gewonnen. «Wir haben das Potenzial dazu und arbeiten hart dafür», sagte Stielike, der vor seiner ersten Bewährungsprobe als Nationalcoach des WM-Vierten von 2002 steht.

Der ehemalige Profi von Borussia Mönchengladbach und Real Madrid trat nach der enttäuschenden WM in diesem Sommer in Brasilien die Nachfolge von Hong Myung Bo an. In Gruppe A trifft Südkorea noch auf Gastgeber Australien und Kuwait.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer