Überragend
Die Salzburger können ihre Meisterfeier bereits planen. Foto: Domenech Castello

Die Salzburger können ihre Meisterfeier bereits planen. Foto: Domenech Castello

dpa

Die Salzburger können ihre Meisterfeier bereits planen. Foto: Domenech Castello

Wien (dpa) - Red Bull Salzburg ist der Meistertitel in Österreich nur noch theoretisch zu nehmen. Durch das 0:0 bei Sturm Graz am Mittwochabend baute der Titelverteidiger seinen Vorsprung auf Verfolger Rapid Wien auf neun Punkte aus.

Da Salzburg auch die klar bessere Tordifferenz (54 gegenüber 23) hat, haben die Wiener vor den ausstehenden drei Spielen in der österreichischen Fußball-Bundesliga praktisch keine Chance mehr auf Platz eins.

Salzburgs Trainer Adi Hütter sagte: «Ich denke, wir können heute feiern, auch wenn es rechnerisch noch nicht ganz fix ist. In der Kabine haben wir uns gerade einfach nur gefreut und gefeiert. Der Sekt und das Bier ist gespritzt, auch ich habe einiges abbekommen. Unter dem Strich ist es ganz egal, wo man den Titel holt. Wir wollten einfach heute den Sack zumachen.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer