José Mourinho war in London ganz entspannt. Foto: Facundo Arrizabalaga
José Mourinho war in London ganz entspannt. Foto: Facundo Arrizabalaga

José Mourinho war in London ganz entspannt. Foto: Facundo Arrizabalaga

dpa

José Mourinho war in London ganz entspannt. Foto: Facundo Arrizabalaga

London (dpa) - José Mourinho will dem FC Chelsea in seiner zweiten Amtszeit als Cheftrainer mehr Stabilität verleihen.

«Wir sind bereit zur Zusammenarbeit und haben diesmal bessere Bedingungen, um Erfolg zu haben», sagte der 50-Jährige bei seiner ersten offiziellen Pressekonferenz als neuer Trainer des englischen Fußball-Erstligisten. Gemeinsam wolle man das «erreichen, was der Verein will: Stabilität», betonte Mourinho. Bereits von 2004 bis 2007 hatte der Portugiese vor seinen Stationen bei Inter Mailand und zuletzt Real Madrid an der Londoner Stamford Bridge gearbeitet.

«Ich bin sehr glücklich. Ich wollte dorthingehen, wo es mir wirklich gefällt», sagte Mourinho, der einen Vierjahresvertrag unterschrieben hat, vor mehr als 200 Journalisten und 40 TV-Teams. Auf die Frage, ob er ruhiger geworden sei, antwortete der gelöst und locker wirkende Mourinho: «Ruhiger? Ich glaube schon.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer