Rekordhalter
Ex-Stürmerstar Ronaldo könnte 2014 seine Bestmarke an Miroslav Klose verlieren. Foto: Steffen Schmidt

Ex-Stürmerstar Ronaldo könnte 2014 seine Bestmarke an Miroslav Klose verlieren. Foto: Steffen Schmidt

dpa

Ex-Stürmerstar Ronaldo könnte 2014 seine Bestmarke an Miroslav Klose verlieren. Foto: Steffen Schmidt

Rio de Janeiro (dpa) - Brasiliens Ex-Fußballstar Ronaldo hätte kein Problem damit, seinen bei der Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland erkämpften Titel als WM-Rekordtorschütze weiterzugeben.

«Rekorde sind dazu da, gebrochen zu werden», sagte der dreimalige Weltfußballer am Freitag in einem Interview, das auf der offiziellen WM-Webseite Brasiliens zu lesen war. Ronaldo «Fenômeno» hält den bisherigen Rekord mit 15 WM-Treffern.

«Ganz bestimmt wird jemand diesen Rekord brechen. Der vorherige (mit 14 Toren) war von Gerd Müller und hielt viele Jahre, bis ich ihn dann 2006 einstellte», erinnerte sich der 35-Jährige, der seine aktive Karriere vor einem Jahr beendete. «Die nächstliegende reale Bedrohung ist (Miroslav) Klose, der für Deutschland spielt und die Chance hat, bei der nächsten WM (2014 in Brasilien) teilzunehmen», räumte Ronaldo ein. Auf Kloses WM-Trefferliste stehen bislang 14 Tore.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer