Mesut Özil (l) und Xabi Alonso (r) von Real Madrid gratulieren Karim Benzema zum 1:0.
Mesut Özil (l) und Xabi Alonso (r) von Real Madrid gratulieren Karim Benzema zum 1:0.

Mesut Özil (l) und Xabi Alonso (r) von Real Madrid gratulieren Karim Benzema zum 1:0.

dpa

Mesut Özil (l) und Xabi Alonso (r) von Real Madrid gratulieren Karim Benzema zum 1:0.

Madrid (dpa) - Mit einem berauschenden 7:0-Kantersieg über den FC Malaga hat sich Real Madrid in der spanischen Fußball-Liga zurückgemeldet.

Die «Galaktischen» verkürzten damit den Rückstand in der Primera Division auf Spitzenreiter FC Barcelona nach mehreren Rückschlagen in den vergangenen Wochen wieder auf sieben Punkte. Mit dem deutschen Nationalspieler Mesut Özil in der Startelf ließ der Tabellenzweite aus Madrid von Beginn an keine Zweifel aufkommen - schon zur Pause führte Real mit 3:0.

Stürmerstar Cristiano Ronaldo (51., 68./Elfmeter, 77.) und der Franzose Karim Benzema (27., 62.) waren gegen die abstiegsgefährdeten Andalusier mit ihren Toren die Garanten für den höchsten Saisonsieg in der heimischen Liga. Zudem trafen Angel di Maria (36.) und der Brasilianer Marcelo (45.) vor 74 000 Zuschauern im Santiago Bernabéu. Noch am vergangenen Wochenende war Real bei Deportivo La Coruna nicht über ein Remis hinausgekommen. Tabellenführer Barcelona hatte am Vortag mit 1:0 beim FC Valencia gewonnen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer