Mesut Özil (r) gab die Vorlage zum 1:1-Ausgleich. Foto: Montserrat T. Diez
Mesut Özil (r) gab die Vorlage zum 1:1-Ausgleich. Foto: Montserrat T. Diez

Mesut Özil (r) gab die Vorlage zum 1:1-Ausgleich. Foto: Montserrat T. Diez

dpa

Mesut Özil (r) gab die Vorlage zum 1:1-Ausgleich. Foto: Montserrat T. Diez

Madrid (dpa) - Real Madrid ist vorzeitig Halbzeit-Champion in der spanischen Fußball-Meisterschaft. Durch Tore von Gonzalo Higuain (72.) und Callejon (84.) wendete der Spitzenreiter bei RCD Mallorca eine drohende Niederlage ab und feierte am Ende einen glücklichen 2:1-Sieg.

Der eingewechselte Argentinier Higuain traf nach Vorlage von Mesut Özil, Callejon machte in der Schlussphase den Dreier für das Team von Jose Mourinho perfekt. Eine Halbzeit lang stand die Partie ganz im Zeichen des Tabellen-14. Özil konnte dem Angriffsspiel der Madrilenen nicht die erhofften Impulse geben, Sami Khedira war wegen Verletzung zum Zuschauen verurteilt. Tomer Hemad (39.) düpierte beim 1:0 die gesamte Real-Hintermannschaft und ließ auch Iker Casillas im Tor mit seinem Flugkopfball keine Chance.

Mit einem Sieg am Sonntag gegen Betis Sevilla kann Titelverteidiger FC Barcelona den Rückstand einen Spieltag vor Ende der Hinserie wieder auf fünf Punkte verkürzen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer