Topform
Man des Spiels: Cristiano Ronaldo wird von seinen Kameraden geherzt.

Man des Spiels: Cristiano Ronaldo wird von seinen Kameraden geherzt.

dpa

Man des Spiels: Cristiano Ronaldo wird von seinen Kameraden geherzt.

Madrid (dpa) - Dank eines Dreierpacks von Cristiano Ronaldo hält Real Madrid in der spanischen Fußball-Meisterschaft den Anschluss zu Spitzenreiter FC Barcelona. Angeführt vom überragenden Portugiesen gewannen die «Königlichen» im Topspiel daheim 4:2 (2:2) gegen den Tabellen-Dritten FC Villareal.

Der Rekordmeister mit den Nationalspielern Mesut Özil und Sami Khedira liegt damit weiter zwei Punkte hinter Titelverteidiger Barcelona, der am Samstag beim Tabellen-Zwölften Deportivo La Coruña souverän mit 4:0 (1:0) siegte.

Real glich durch Ronaldo vor der Pause zweimal Rückstände aus. Erst musste der Torjäger nach mustergültigem Querpass von Özil nur noch den Fuß zum 1:1 hinhalten (10.). Kurz vor dem Pausenpfiff war Ronaldo mit dem Kopf zur Stelle. Zur zweiten Hälfte, in der Real immer mehr das Kommando übernahm, durfte auch Khedira auf das Feld. Der wohl aus dem Abseits kommende Ronaldo mit einem Drehschuss (78.) und der gerade eingewechselte Brasilianer Kaká (81.) sorgten per Doppelschlag in der Schlussphase für den gerechten Erfolg.

Barcelona hatte mit seinem neunten Auswärtssieg hintereinander vorgelegt. Star am Samstagabend war Lionel Messi, der an diesem Montag in Zürich mit seinen Teamkollegen Andrés Iniesta und Xavi um den Titel des Weltfußballers des Jahres 2010 konkurriert. Messi gab zwei Torvorlagen und traf in der 52. Minute auch selbst. Die übrigen Tore erzielten David Villa (26.), Iniesta (80.) und Pedro (81.). «Der FC Barcelona ist keine Mannschaft, sondern eine Dampfwalze», schrieb am Sonntag die Zeitung «El Mundo».

«Wir waren inspiriert», sagte Trainer Josep Guardiola nach dem Sieg. Er bemängelte jedoch, dass sein Team zu wenige Torchancen herausgearbeitet habe. Die Ausbeute ließ sich dennoch sehen: fünf Torschüsse, vier Treffer. Villa markierte dabei sein 150. Liga-Tor.

Der frühere Bayern-Profi Martín Demichelis glänzte bei seinem Debüt für den FC Málaga als Torschütze. Der argentinische Nationalspieler traf gegen Athletic Bilbao am Samstag in der 81. Minute per Kopf zum 1:0-Führungstreffer. In der Nachspielzeit machte allerdings Javi Martínez mit seinem Treffer zum 1:1-Endstand die Hoffnungen des Tabellen-16. der Primera División auf den sechsten Saisonsieg zunichte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer