Heimniederlage
Die Real-Stars um Cristiano Ronaldo (M.) blamierten sich gegen Celta Vigo. Foto: Paul White

Die Real-Stars um Cristiano Ronaldo (M.) blamierten sich gegen Celta Vigo. Foto: Paul White

dpa

Die Real-Stars um Cristiano Ronaldo (M.) blamierten sich gegen Celta Vigo. Foto: Paul White

Madrid (dpa) - Nur drei Tage nach dem überraschenden 1:2 im Spitzenspiel in der Liga beim FC Sevilla hat Real Madrid auch im spanischen Pokal eine unangenehme Niederlage einstecken müssen.

Im Viertelfinal-Hinspiel verloren die Königlichen im eigenen Stadion gegen Celta Vigo völlig unerwartet mit 1:2 (0:0). Am 25. Januar muss Real nun auswärts deutlich gewinnen, um dem frühen Pokal-K.o. zu entgehen.

Iago Aspas hatte den Außenseiter in der 64. Minute nach einer Flanke von links in Führung gebracht, doch schon fünf Minuten später glich der Brasilianer Marcelo mit einem abgefälschten Volley-Schuss für den Liga-Spitzenreiter aus. Doch der Tabellenachte aus Vigo gab sich mit dem Remis nicht zufrieden: Iago Aspas bediente wenig später Jonny Castro, der mit einem Schuss in die rechte Ecke für den überraschenden Endstand sorgte (70.).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer