London (dpa) - Premier-League-Aufsteiger Queens Park Rangers hat sich von seinem Trainer Neil Warnock getrennt. Wie der West-Londoner Fußball-Club mitteilte, muss der 63-Jährige nach den zuletzt schlechten Resultaten seines Teams den Trainerstuhl räumen.

Warnock hatte QPR im vergangenen Sommer nach 15 Jahren wieder in die höchste Spielklasse geführt. Nach einem respektablen Start hat der Club aber nun acht Ligaspiele in Serie nicht mehr gewinnen können. Am 7. Januar konnten die Rangers beim 1:1 gegen den Drittligisten Milton Keynes Dons nur mit Mühe eine Pokalpleite verhindern. Sollte das Wiederholungsspiel gewonnen werden, wäre der FC Chelsea in der 4. Runde der nächste Kontrahent. In der Premier League ist QPR nach den jüngsten Misserfolgen auf den 17. Rang abgerutscht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer