Bologna (dpa) - Der italienische Fußball-Erstligist FC Bologna ist wegen Finanz-Unregelmäßigkeiten erneut mit einem Punktabzug bestraft worden. Wie der Italienische Fußballverband (FIGC) bekanntgab, werden dem Serie-A-Club wegen nicht erfolgter Gehaltszahlungen zwei weitere Zähler abgezogen.

Bereits Anfang Dezember hatte der FIGC den Verein mit dem Abzug eines Punkts bestraft, weil dieser von Mai bis Juni Steuern nicht korrekt bezahlt und damit gegen die Liga-Regeln verstoßen hatte. In der Tabelle liegt Bologna, das zwischen Juli und September den Spielern und dem Trainerstab die Gehälter schuldig geblieben war, nun mit 22 Zählern nur noch vier Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer