Jubel
Die Spieler von Paris St. Germain feiern den Sieg über den FC Lorient. Foto: Christophe Petit Tesson

Die Spieler von Paris St. Germain feiern den Sieg über den FC Lorient. Foto: Christophe Petit Tesson

dpa

Die Spieler von Paris St. Germain feiern den Sieg über den FC Lorient. Foto: Christophe Petit Tesson

Paris (dpa) - Mit dem ins Tor zurückgekehrten deutschen Schlussmann Kevin Trapp hat Paris Saint-Germain in der französischen Fußball-Meisterschaft den Rückstand auf Herbstmeister OGC Nizza wieder etwas verkürzt.

Meister PSG fertigte den FC Lorient daheim mit 5:0 ab, dabei erhielt Trapp nach etlichen Gegentoren in den vergangenen Partien den Vorzug vor Alphonse Areola.

An der Spitze steht nach der Hinrunde OGC Nizza, das Team des früheren Bundesligatrainers Lucien Favre spielte 0:0 bei den Girondins Bordeaux. Stürmer Mario Balotelli sah in der Nachspielzeit nach einer Tätlichkeit ebenso die Rote Karte wie sein Mannschaftkollege Younes Belhanda.

Nizza hat mit 44 Punkten nun noch zwei Zähler Vorsprung auf AS Monaco, das daheim 2:1 gegen den Vorletzten SM Caen gewann. Dritter ist Paris mit 39 Zählern.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer